Kommunalpolitik Keine Entschuldigung von Friedhelm Fragemann!!!

07. September 2021

Pressemitteilung

zu

„Grüne fordern Entschuldigung von SPD- Fraktionschef Fragemann“

„Für eine Entschuldigung besteht für mich keinerlei Anlass. Ich habe die formale Qualifikation der Kandidatin nicht bezweifelt, aber dass diese Personalie durch den schwarz-grünen Kuschelkurs der letzten Monate atmosphärisch vorbereitet wurde, steht für mich außer Frage. Wer allerdings glaubt, dass die Besetzung der Gleichstellungsstelle ohne vorherige diesbezügliche Kontakte erfolgt ist, der glaubt auch an den Weihnachtsmann“, so Friedhelm Fragemann.

„Die Rücknahme einer Einladung an die SPD-Fraktion zum Gespräch über den Grünen-Antrag (Sicherer Hafen) ist allerdings eine kleinkarierte Reaktion und spricht nicht für die Souveränität der Kandidatin, abgesehen davon, dass sie als Parteivorsitzende mit dieser Absage in die Rolle der Fraktionssprecherin geschlüpft ist.

Im Übrigen befasst sich die SPD-Fraktion schon seit geraumer Zeit umfassend und differenziert mit den Fragen der Migration und wird einen entsprechenden aktuellen Vorschlag zur Problemlösung erarbeiten“, so abschließend Friedhelm Fragemann.

Veröffentlicht am 08.09.2021

 

Ratsfraktion Neue Gleichstellungsbeauftragte, eine Frechheit!

31.08.2021

Pressemitteilung der SPD-Ratsfraktion

zur Besetzung der Gleichstellungsstelle

„Der schwarz-grüne Kuschelkurs der letzten Monate entpuppt sich als personalpolitisch motivierter Schachzug“, so Fraktionschef Fragemann zu der jüngsten Entwicklung im Dorstener Rathaus. Mit der Installation der grünen Bundestagskandidatin Kim Wiesweg als Gleichstellungsbeauftragte im Rathaus setzen Union und Bürgermeister ihre umfassende Umarmungsstrategie konsequent fort.

Berlin hat Frau Wiesweg wohl schon längst abgeschrieben oder auch möglicherweise nie ernsthaft in Erwägung gezogen, was nicht weiter dramatisch ist, da es dort ohnehin schon genug „Lifestyle-Linke“ gibt.

Die schwarz-grüne Annäherung hatte sich schon vor der Sommerpause deutlich abgezeichnet. So torpedierte Schwarz-Grün die 1a-Lösung für den Tisa-Brunnen, die Union verabreichte den Grünen ein Kuschelplacebo mittels Aufstockung des HFA, gemeinsam blockierten CDU und Grüne die Chance auf eine nachhaltige Stadtentwicklung im Lippetal. Zuletzt gipfelte die Zusammenarbeit in einer gemeinsamen Pressemitteilung/Anregung „Runder Tisch Sicherheit“, die im Übrigen einer langjährigen Forderung der Sozialdemokraten auf Einrichtung eines Kriminalpräventiven Rates entsprach.

Faktisch gehe der Wechsel von Frau Wiesweg aus der Fraktion in die Verwaltung zu Lasten der Frauenquote bei den Grünen, so Fragemann. Er schwäche den Frauenanteil dort erheblich. Nachfolger ist laut Liste nämlich Christian Haake.

Unter den gegebenen Voraussetzungen ist es zudem mehr als fraglich, ob hier die Umarmungsstrategie des Bürgermeisters funktioniert, wenn man sich den ursprünglichen Antrag zur Gleichstellung der Grünen aus dem Frühjahr 2021 nochmals zu Gemüte führt. Der Kernpunkt unter dem Titel „Neubildung des Ausschusses für Soziales und Gleichstellung“ dort war die Forderung nach konsequenter Umsetzung des verfassungsrechtlichen Gebotes der Gleichstellung von Frauen, Männern, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, Trans- und Intersexuellen.

Wir wissen also, welche „zentralen Themen“ demnächst auf der Agenda stehen.

Veröffentlicht am 31.08.2021

 

Ortsverein Am Tag der offenen Tür beim Heimatverein Dorf Hervest

Veröffentlicht am 29.08.2021

 

Ortsverein Mitgliederversammlung mit Wahlen und Ehrungen am 20.08.2021

Die Mitgliederversammlung mit Gast Michael Gerdes (MdB).

Die Vorstands- und Delegiertenwahlen.

 

     Die Jubilare und Geehrten (von li. nach re.):

Dr. Werner Duismann: Ausgezeichnet für seine langjährige hervorragende politische und ehrenamtliche Arbeit in der SPD.

Inge Plinta: Ausgezeichnet für ihre 73-jährige Mitgliedschaft in der SPD-Hervest, sowie für ihre stolzen 91 Lebensjahre (ältestes Mitglied der SPD- Hervest).

Marina Talaga: Herzlichen Glückwunsch zur neuen Hervester Vorsitzenden (Ratsfrau der Hervester SPD).

Carsten Entinger: Geehrt für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD-Hervest.

Gisela Poppek: Geehrt für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD-Hervest.

Dieter Klein: Geehrt für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD.

Weiterhin auf dem Foto: Nina Horbelt (Co-Vorsitzende des SPD Stadtverband Dorsten), Michael Gerdes (MdB) und Dirk Groß (Ratsherr der SPD-Hervest)

 

        Inge Plinta im Gespräch mit Michael Gerdes und Marina Talaga.

 

          Nina Horbelt, Michael Gerdes und Marina Talaga.

Veröffentlicht am 22.08.2021

 

Ortsverein Stadtradeln 2021

Stadtradeln 2021in Dorsten

Am 1. Mai 2021 fiel der offizielle Startschuss der internationalen Aktion STADTRADELN.

Bereits jetzt sind über 1600 Kommunen in 5 Ländern (Deutschland, Großbritannien, Niederlanden, Dänemark, USA) angemeldet.

Im Rahmen des Stadtradelns treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen gemeinsam in die Pedale, um für das Fahrrad als ernstzunehmende Mobilitätsform zu werben und in einem Wettbewerb gegen andere Kreise oder Kommunen anzutreten. Bereits 2020 war die Resonanz und die Beteiligung an der Aktion auf einem Rekordniveau angekommen und auch innerhalb der Stadt Dorsten konnte mit dem erstmaligen Überschreiten der 100.000 km Marke eine neue Bestmarke aufgestellt werden. einem Rekordniveau angekommen und auch innerhalb der Stadt Dorsten konnte mit dem erstmaligen Überschreiten der 100.000 km Marke eine neue Bestmarke aufgestellt werden.

Eine Besonderheit in 2021 ist die erstmalige geschlossene Teilnahme des Kreises Recklinghausen.

Hierbei koordiniert die Kreisverwaltung Recklinghausen interkommunale Aktionen, die während des Zeitraumes vom 29. August bis zum 18. September stattfinden. Die Kommunen selbst werden zusätzliche Veranstaltungen anbieten. Bedingt durch die nach wie vor anhaltenden Einschränkungen im Zuge von Corona hatte man sich gemeinschaftlich dazu entschieden, den Aktionszeitraum auf den Spätsommer zu legen. Wir als Fraktion sind dabei. Seid Ihr es auch...?

Anmeldungen zur Teilnahme und Gründung von Teams sind bereits möglich. Alle interessierten Bürger*innen, die in Dorsten gemeldet sind, können sich über das Portal https://www.stadtradeln.de/dorsten anmelden. Teilnehmer*innen aus den vergangenen Jahren können dabei Ihren Account reaktivieren, um nicht sämtliche Daten erneut eingeben zu müssen.

Veröffentlicht am 17.08.2021

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 777221 -