VorstandsWahlen 2016

Ortsverein

Protokoll zur Mitgliederversammlung des  Ortsvereins am 11.11. 2016 um 19:00, im Cafe         de Lux am Hellweg

 

1., 2.Der Vorsitzende begrüßte die zahlreich erschienen  Mitglieder. Es gab  

        keine Anmerkungen oder Berichtigungswünsche zum Protokoll vom 06.10.16.

 

  1. Der Vorstandsvorsitzende erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht an die schwierige Situation vor 2 Jahren, wo über die Auflösung des Ortsvereins Dorsten-Hervest diskutiert wurde. Der Vorstand hat in dieser Zeit den Ortsverein konsolidiert  und die monatlichen Sitzungen organisiert. Zusätzlich wurden die Aktionen wie Osterhasen zu Ostern und Blumen zum Muttertag wieder aufgenommen. Auch die jährlichen Fahrradtouren und die Grünkohlessen fanden statt. Ein Stand auf dem Bergfest konnte in beiden Jahren realisiert werden. Besonders erfreulich ist, dass die Anzahl der Mitglieder des Ortsvereins trotz Sterbefällen durch Neueintritte und Umzüge in den Stadtteil geringfügig gesteigert werden konnte.

Auf den neuen Vorstand kommen in den nächsten Jahren große Aufgaben zu. Zum einen werden im Jahr 2017 zwei Wahlen, Landtags- und Bundestagswahl stattfinden,  zum Anderen hat der Ortsverein im Jahr 2018 100 jähriges Jubiläum.

Der Kassierer berichtet über den Kassenstand. Dieser ist relativ gering , aber stabil. Größere Ausgaben,  z.B. für Wahlkämpfe, sind nur bei externer Unterstützung möglich.

Die Revisoren bestätigten die ordnungsgemäße Führung der Kasse, sodass    dem Vorstand von den Anwesenden  einstimmig Entlastung  gewähr wurde.

             

  1. Die Aussprache zu den Berichten des Vorstandes beschränkte sich auf einige wenige Kommentare.

 

  1. Für die Neuwahlen wurden Werner Duismann als Wahlleiter und Kurt-Werner Gollan  und Detlef Liedtke als Mandatsprüfungs- und Zählkommission einstimmig gewählt. Die anschließenden Neuwahlen, nach den SPD Regularien schriftlich und geheim,  brachten folgende Ergebnisse:

 

 

 

 

Wiedergeählt wurden Werner Duismann als Vorsitzender,  Ali Sen als Stellvertreter und Heinz Denniger als Kassierer. Neben den ebenfalls wiedergewählten Gisella Gollan, Kurt-Werner Gollan und Detlef Liedtke  wurden Jennifer Schug und Inge Zobec als Beisitzerinnen  gewählt .  Alle Wahlen waren ohne Gegennstimmen und Enthaltungen.

Die Revisoren Bernd Freer, Bernd Höckensfeld und Rolf Kunter  wurden per Aklamation  ebenfalls einstimmig gewählt.

 

  1. Unter Verschiedenes wurden zwei Themen lebhaft diskutiert. Einmal der Umbau der Zechenbahnbrücke, der immer noch auf sich warten lässt. Michael Baune wird sich um eine schriftliche und verbindliche Aussage der Stadtverwaltung bemühen. Zum Anderen der Wunsch der Hervester Bürger nach einem Drogerie Markt in Hervest. Offensichtlich gelingt eine Ansiedlung im Harsewinkel nicht. Geprüft werden  soll , was gegen eine Realisierung auf dem Zechengelände spricht.

 

  1. Zum Abschluss machte der Vorsitzende noch einmal auf das Grünkohlessen mit Ehrung der Jubilare auf der Deele des Heimatvereins am 09.12.16 am 18:00 aufmerksam, zu dem alle Mitglieder  und Freunde eingeladen sind. Anmeldungen mit einem Kostenbeitrag von 6 € bis zum 05.12.16 bei Heinz Denniger, Fon 02362 75144.

 

 

 

 

 

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 683724 -

Die SPD Dorsten auf Facebook

Besucher:683725
Heute:32
Online:1
 

Termine

Termine

 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
fraktion@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de

  Gabriele Preuß
Europaabgeordnete
preuss-europa@email.de

 

Aktuelle Nachrichten

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de