VorstandsWahlen 2016

Ortsverein

Protokoll zur Mitgliederversammlung des  Ortsvereins am 11.11. 2016 um 19:00, im Cafe         de Lux am Hellweg

 

1., 2.Der Vorsitzende begrüßte die zahlreich erschienen  Mitglieder. Es gab  

        keine Anmerkungen oder Berichtigungswünsche zum Protokoll vom 06.10.16.

 

  1. Der Vorstandsvorsitzende erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht an die schwierige Situation vor 2 Jahren, wo über die Auflösung des Ortsvereins Dorsten-Hervest diskutiert wurde. Der Vorstand hat in dieser Zeit den Ortsverein konsolidiert  und die monatlichen Sitzungen organisiert. Zusätzlich wurden die Aktionen wie Osterhasen zu Ostern und Blumen zum Muttertag wieder aufgenommen. Auch die jährlichen Fahrradtouren und die Grünkohlessen fanden statt. Ein Stand auf dem Bergfest konnte in beiden Jahren realisiert werden. Besonders erfreulich ist, dass die Anzahl der Mitglieder des Ortsvereins trotz Sterbefällen durch Neueintritte und Umzüge in den Stadtteil geringfügig gesteigert werden konnte.

Auf den neuen Vorstand kommen in den nächsten Jahren große Aufgaben zu. Zum einen werden im Jahr 2017 zwei Wahlen, Landtags- und Bundestagswahl stattfinden,  zum Anderen hat der Ortsverein im Jahr 2018 100 jähriges Jubiläum.

Der Kassierer berichtet über den Kassenstand. Dieser ist relativ gering , aber stabil. Größere Ausgaben,  z.B. für Wahlkämpfe, sind nur bei externer Unterstützung möglich.

Die Revisoren bestätigten die ordnungsgemäße Führung der Kasse, sodass    dem Vorstand von den Anwesenden  einstimmig Entlastung  gewähr wurde.

             

  1. Die Aussprache zu den Berichten des Vorstandes beschränkte sich auf einige wenige Kommentare.

 

  1. Für die Neuwahlen wurden Werner Duismann als Wahlleiter und Kurt-Werner Gollan  und Detlef Liedtke als Mandatsprüfungs- und Zählkommission einstimmig gewählt. Die anschließenden Neuwahlen, nach den SPD Regularien schriftlich und geheim,  brachten folgende Ergebnisse:

 

 

 

 

Wiedergeählt wurden Werner Duismann als Vorsitzender,  Ali Sen als Stellvertreter und Heinz Denniger als Kassierer. Neben den ebenfalls wiedergewählten Gisella Gollan, Kurt-Werner Gollan und Detlef Liedtke  wurden Jennifer Schug und Inge Zobec als Beisitzerinnen  gewählt .  Alle Wahlen waren ohne Gegennstimmen und Enthaltungen.

Die Revisoren Bernd Freer, Bernd Höckensfeld und Rolf Kunter  wurden per Aklamation  ebenfalls einstimmig gewählt.

 

  1. Unter Verschiedenes wurden zwei Themen lebhaft diskutiert. Einmal der Umbau der Zechenbahnbrücke, der immer noch auf sich warten lässt. Michael Baune wird sich um eine schriftliche und verbindliche Aussage der Stadtverwaltung bemühen. Zum Anderen der Wunsch der Hervester Bürger nach einem Drogerie Markt in Hervest. Offensichtlich gelingt eine Ansiedlung im Harsewinkel nicht. Geprüft werden  soll , was gegen eine Realisierung auf dem Zechengelände spricht.

 

  1. Zum Abschluss machte der Vorsitzende noch einmal auf das Grünkohlessen mit Ehrung der Jubilare auf der Deele des Heimatvereins am 09.12.16 am 18:00 aufmerksam, zu dem alle Mitglieder  und Freunde eingeladen sind. Anmeldungen mit einem Kostenbeitrag von 6 € bis zum 05.12.16 bei Heinz Denniger, Fon 02362 75144.

 

 

 

 

 

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 662129 -

Die SPD Dorsten auf Facebook

Besucher:662130
Heute:5
Online:1
 

Termine

Termine

 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
fraktion@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de

  Gabriele Preuß
Europaabgeordnete
preuss-europa@email.de

 

Aktuelle Nachrichten

21.11.2017 20:36 SPD-Chef zum Scheitern von Jamaika – Es ist genügend Zeit
Nach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz davon aus, dass jetzt die Wählerinnen und Wähler das Wort haben. Für eine Große Koalition, bekräftigte Schulz, stehe die SPD nach wie vor nicht zur Verfügung. Die FDP hat sich davon gemacht und Angela Merkel steht jetzt ohne Verhandlungspartner für

21.11.2017 20:33 Die FDP hat Angst vor der eigenen Courage
Im Interview mit der Funke Mediengruppe erläutert Carten Schneider die Position der SPD und die mangelnde Ernsthaftigkeit der Freidemokraten. Das Interview auf spdfraktion.de

21.11.2017 18:33 Siemens steht in der Verantwortung – kein Kahlschlag im Osten
Die bekannt gewordenen Pläne von Siemens zum Arbeitsplatzabbau sind nicht hinnehmbar. Ein Unternehmen mit Milliardengewinnen kann nicht die ohnehin schwachen Industriestrukturen in Ostdeutschland erheblich weiter schädigen, wie es durch die beabsichtigte Schließung der Werke in Leipzig und Görlitz und durch den geplanten aber noch unklaren Verkauf des Werks in Erfurt beabsichtigt ist. „Siemens sollte als

19.11.2017 19:01 „Das wird eine Koalition des Misstrauens“
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

Ein Service von info.websozis.de