Bundespolitik Martin Schulz

 

 
 

 

 

 

Lieber Werner,

eben hat mich der SPD-Parteivorstand als Kanzlerkandidaten und künftigen Parteivorsitzenden nominiert. Das ist ein bewegender Moment für mich. Und ich bin Sigmar Gabriel sehr dankbar, dass er in großer Souveränität diesen Vorschlag gemacht. Sigmar hat in den letzten Jahren unendlich viel für unsere Partei geleistet. Dass er persönliche Interessen hinter die der Partei gestellt hat, verdient großen Respekt von uns allen!

Die Sozialdemokratie in Deutschland tritt mit dem Anspruch an, bei der kommenden Bundestagswahl die stärkste politische Kraft zu werden. Und ich trete mit dem Anspruch an, Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland zu werden.

 Hier der Link zur Rede von Martin Schulz.

      

     

 

 

 

Martin

 

 

 

 

 

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen, dass es in unserem Land gerechter zugeht. Dass die Menschen sicher und gut leben. Dass unsere Kinder eine Perspektive haben. Dass Deutschland ein Stabilitätsfaktor in Europa und in der Welt ist. Dafür brauchen wir eine starke Sozialdemokratie.

Jeder spürt es: Es geht ein Ruck durch die SPD, es geht ein Ruck durch das ganze Land. Ich will diese Aufbruchsstimmung nutzen. Ich möchte mit Dir zusammen in diesem Jahr einen großartigen Wahlkampf führen.

Auf uns kommt es auch deshalb besonders an, weil die Rechtspopulisten unser Land spalten wollen. Die Partei der Höckes, der Gaulands und Petrys ist keine Alternative für Deutschland, sondern sie ist eine Schande für die Bundesrepublik!

Lieber Werner,

ich bitte Dich, dabei mitzumachen. Lass uns anpacken und unser Land gerechter machen und das mutlose „Weiter-So“ beenden. Mit Deiner Hilfe ist das möglich.


Dein
Martin Schulz

P.S.: In den letzten Tagen haben wir einen regelrechten Ansturm von neuen Mitgliedern erlebt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Deine Freunde, Bekannten und Kollegen fragen würdest, ob sie in unserer großartigen Partei mitmachen wollen. Ich weiß aus zahllosen Gesprächen: Viele warten auf eine solche persönliche Ansprache, um sich den letzten Ruck zu geben!
 

      

     

 

Veröffentlicht am 30.01.2017

 

Ortsverein Jahresprogram des Ortsvereins

                                                                     

SPD Ortsverein Hervest-Dorsten

                                                      Jahresprogramm 2017

                                                                 Entwurf

10.01.    19:00                     Treffen des Ortsvereins mit Bürgern                    Cafe de Lux

14.02.    19:00                     Treffen des Ortsvereins mit Bürgern                    Cafe de Lux

14.03.    19:00                     Treffen des Ortsvereins mit Bürgern                    Cafe de Lux

15.04. 10:00                       Osterhasen Verteilung

April/Mai                           Wahlkampf mit Michael Hübner  am 14.05.

13.05. 10:00                       Rosen zum Muttertag

10.05.    19:00                     Treffen des Ortsvereins mit Bürgern                    Cafe de Lux

13.06.    19:00                     Treffen des Ortsvereins mit Bürgern                    Cafe de Lux

24.06.    14:00-18:00        Teilnahme am Bergfest in Hervest

08.07.    14:00                     Fahrradtour

August/September        Wahlkampf mit Michael Gerdes am 17 oder 24.09.

12.09.    19:00                     Treffen des Ortsvereins mit Bürgern                    Cafe de Lux

10.10.    19:00                     Treffen des Ortsvereins mit Bürgern                    Cafe de Lux

10.11. 18:00                       Jahreshauptversammlung                                         Cafe de Lux

08.12.    18:00                     Grünkohlessen                                                                              Heimatverein

Jahreshauptversammlung und Grünkohlessen am Freitag

 

Veröffentlicht am 30.01.2017

 

Ortsverein VorstandsWahlen 2016

Protokoll zur Mitgliederversammlung des  Ortsvereins am 11.11. 2016 um 19:00, im Cafe         de Lux am Hellweg

 

1., 2.Der Vorsitzende begrüßte die zahlreich erschienen  Mitglieder. Es gab  

        keine Anmerkungen oder Berichtigungswünsche zum Protokoll vom 06.10.16.

 

  1. Der Vorstandsvorsitzende erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht an die schwierige Situation vor 2 Jahren, wo über die Auflösung des Ortsvereins Dorsten-Hervest diskutiert wurde. Der Vorstand hat in dieser Zeit den Ortsverein konsolidiert  und die monatlichen Sitzungen organisiert. Zusätzlich wurden die Aktionen wie Osterhasen zu Ostern und Blumen zum Muttertag wieder aufgenommen. Auch die jährlichen Fahrradtouren und die Grünkohlessen fanden statt. Ein Stand auf dem Bergfest konnte in beiden Jahren realisiert werden. Besonders erfreulich ist, dass die Anzahl der Mitglieder des Ortsvereins trotz Sterbefällen durch Neueintritte und Umzüge in den Stadtteil geringfügig gesteigert werden konnte.

Auf den neuen Vorstand kommen in den nächsten Jahren große Aufgaben zu. Zum einen werden im Jahr 2017 zwei Wahlen, Landtags- und Bundestagswahl stattfinden,  zum Anderen hat der Ortsverein im Jahr 2018 100 jähriges Jubiläum.

Der Kassierer berichtet über den Kassenstand. Dieser ist relativ gering , aber stabil. Größere Ausgaben,  z.B. für Wahlkämpfe, sind nur bei externer Unterstützung möglich.

Die Revisoren bestätigten die ordnungsgemäße Führung der Kasse, sodass    dem Vorstand von den Anwesenden  einstimmig Entlastung  gewähr wurde.

             

  1. Die Aussprache zu den Berichten des Vorstandes beschränkte sich auf einige wenige Kommentare.

 

  1. Für die Neuwahlen wurden Werner Duismann als Wahlleiter und Kurt-Werner Gollan  und Detlef Liedtke als Mandatsprüfungs- und Zählkommission einstimmig gewählt. Die anschließenden Neuwahlen, nach den SPD Regularien schriftlich und geheim,  brachten folgende Ergebnisse:

 

 

 

 

Wiedergeählt wurden Werner Duismann als Vorsitzender,  Ali Sen als Stellvertreter und Heinz Denniger als Kassierer. Neben den ebenfalls wiedergewählten Gisella Gollan, Kurt-Werner Gollan und Detlef Liedtke  wurden Jennifer Schug und Inge Zobec als Beisitzerinnen  gewählt .  Alle Wahlen waren ohne Gegennstimmen und Enthaltungen.

Die Revisoren Bernd Freer, Bernd Höckensfeld und Rolf Kunter  wurden per Aklamation  ebenfalls einstimmig gewählt.

 

  1. Unter Verschiedenes wurden zwei Themen lebhaft diskutiert. Einmal der Umbau der Zechenbahnbrücke, der immer noch auf sich warten lässt. Michael Baune wird sich um eine schriftliche und verbindliche Aussage der Stadtverwaltung bemühen. Zum Anderen der Wunsch der Hervester Bürger nach einem Drogerie Markt in Hervest. Offensichtlich gelingt eine Ansiedlung im Harsewinkel nicht. Geprüft werden  soll , was gegen eine Realisierung auf dem Zechengelände spricht.

 

  1. Zum Abschluss machte der Vorsitzende noch einmal auf das Grünkohlessen mit Ehrung der Jubilare auf der Deele des Heimatvereins am 09.12.16 am 18:00 aufmerksam, zu dem alle Mitglieder  und Freunde eingeladen sind. Anmeldungen mit einem Kostenbeitrag von 6 € bis zum 05.12.16 bei Heinz Denniger, Fon 02362 75144.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht am 13.11.2016

 

Allgemein Stadtverbandsvorstand

 Stadtverbandsvorstand

Für den StadtverbandsVorstand wurden gewählt

Vorsitzende                Jennifer Schug

Stellvertreter              Eva Maria Shlaghekke, Phillip Grabowski

 

Kassierer                   Ulli Guthoff                                            

Geschäftsführung     Inge Zobek 

Veröffentlicht am 29.05.2016

 

Bundespolitik Jahresrückblick

Die Themen der Woche:

 

ü  Halbzeitbilanz: Zwei Jahre Große Koalition

ü  Oppermann: Europa muss mehr Sicherheit und mehr Gerechtigkeit schaffen

ü  Weltklimakonferenz in Paris ist Startsignal für besseren Klimaschutz

ü  Afghanistan wird auch 2016 bei Ausbildung von Sicherheitskräften unterstützt

ü  Deutsche Beteiligung an NATO-Operation im Mittelmeer wird fortgesetzt

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

das Jahr 2015 zu kommentieren, fällt mir nicht leicht, denn wir schauen auf viele schreckliche Ereignisse und Krisen zurück. Wir erleben eine sehr ernste Zeit. Außenpolitik wird immer mehr zur Innenpolitik. Es gibt momentan kein Ressort, das nicht in die Flüchtlingsfrage eingebunden ist. Das gilt auch für meinen Arbeitsbereich, den Ausschuss für Arbeit und Soziales. Hier geht es um schnellere Zugänge zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, damit zu uns kommende Menschen eine Perspektive erhalten. Selbstverständlich wollen und müssen wir Politik für alle machen. Probleme, die wir bereits vor Ankunft der Geflüchteten hatten, dürfen nicht ins Hintertreffen geraten. Wir wollen niemanden zurücklassen. Deshalb verfolgen wir unser Ziel, Langzeitarbeitslosigkeit endlich effektiv zu bekämpfen, mit großer Entschlossenheit.

 

Die Halbzeitbilanz der SPD-Bundestagsfraktion nach zwei Jahren Große Koalition kann sich sehen lassen! Zentrale Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag sind bereits umgesetzt: Gemeinsam mit den Gewerkschaften haben wir dafür gesorgt, dass mit dem Mindestlohn gute Arbeit endlich fair entlohnt wird. Mit mehr Kindergeld und Kita-Plätzen, dem ElterngeldPlus und höherem BAföG fördern wir Familien und Bildung – die beste Investition in unsere Zukunft. Von Mietpreisbremse und sozialem Wohnungsbau profitieren viele Mieterinnen und Mieter in ganz Deutschland. Außerdem wurden mit grundlegenden Reformen die Leistungen bei Pflege, Gesundheit und Rente verbessert. Besonders wichtig ist, dass der Bund die Länder und Kommunen bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge angemessen und dauerhaft finanziell unterstützt.

 

Im nächsten Jahr wollen wir Werkverträge und Leiharbeit vernünftig regulieren, um Missbrauch zu stoppen. Auch bei der Entlohnung von Männern und Frauen muss es endlich gerecht zugehen. Als wichtigen Schritt dorthin wollen wir die Arbeitgeber zu mehr Transparenz über die Bezahlung von Männern und Frauen verpflichten. Und für Menschen mit Behinderungen werden wir mit dem Teilhabegesetz bessere Rahmenbedingungen für eine menschenwürdige Teilhabe an Gesellschaft und Arbeit schaffen.

 

Ich hoffe sehr, dass uns das Jahr 2016 weniger Sorgen bereiten wird als dieses. Wir brauchen als Politik und Gesellschaft ausreichend Zeit, um vorhandene Probleme anzupacken und auch, um die richtigen Antworten auf aktuelle Fragen zu finden. Ich wünsche Ihnen eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Gerdes

Veröffentlicht am 02.01.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.5.1.9 - 653709 -

Die SPD Dorsten auf Facebook

Besucher:653710
Heute:10
Online:2
 

Termine

Termine

 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
fraktion@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de

  Gabriele Preuß
Europaabgeordnete
preuss-europa@email.de

 

Aktuelle Nachrichten

16.08.2017 19:46 Air Berlin: Kredit mit Bedingungen
Der von der Bundesregierung für Air Berlin gewährte Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro stellt ein geordnetes Insolvenzverfahren unter laufendem Betrieb sicher. Dabei ist die vorrangige Rückzahlung der Steuermittel aus der Insolvenzmasse sicherzustellen. „Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt die Bundesregierung in ihrer Entscheidung, einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro für Air Berlin zu gewähren.

16.08.2017 19:08 Brexit-Vorschläge: nicht konstruktiv vieldeutig, sondern eindeutig schädlich
Die britische Regierung hat heute ein weiteres Brexit-Positionspapier veröffentlicht, diesmal über die Grenzsituation zwischen der Republik Irland und Nordirland. Statt der erhofften Antworten und Vorschläge, wie harte Grenzkontrollen vermieden werden können, will London der Europäischen Union die Verantwortung dafür zuschieben. „Diese Verkehrung der Realität lehnen wir ab. Alle Seiten wollen die Errungenschaften des Karfreitagsabkommen bewahren.

16.08.2017 18:08 Strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad geht voran
In dieser Woche erklärte die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld die Vollstreckung des in Chile ergangenen Urteils gegen Hartmut Hopp für zulässig. Wie von der SPD-Bundestagsfraktion in einem überfraktionellen Antrag Ende Juni 2017 gefordert, wird die strafrechtliche Aufarbeitung der Colonia Dignidad mit dieser Entscheidung vorangetrieben. „Die Entscheidung des Landgerichts Krefeld zeigt, dass der politische

14.08.2017 11:15 5 Punkte für die Zukunft des Automobilstandorts Deutschland
Zukunft kommt nicht von allein Es geht um die Zukunft der deutschen Schlüsselindustrie: Autos „Made in Germany“ sichern hunderttausende Arbeitsplätze in Deutschland. Das muss auch so bleiben. Aber die Abgas-Skandale haben Vertrauen gekostet und die Herausforderungen der Zukunft sind enorm. Der Strukturwandel hin zu alternativen Antrieben und einer immer stärkeren Digitalisierung der Mobilität entscheidet über

14.08.2017 11:02 Die Elektromobilität haben die Autokonzerne selbst verschlafen
Thomas Oppermann im Interview mit dem Tagesspiegel Im Interview mit dem Tagesspiegel äußert sich Fraktionschef Thomas Oppermann unter anderem zur angespannten Situation zwischen den USA und Nord-Korea. Außerdem spricht er über die nötogen Konsequenzen aus der Dieselaffäre. Hier gibt es Auszüge des Interviews zum Nachlesen:

Ein Service von info.websozis.de